Überspringen zu Hauptinhalt

Angebot neuer Datenbanken

Die HLB hat drei Datenbanken neu lizenziert: Philipp Melanchthon – Theologian and Humanist, KAHAL und Calvin & Genève 16.

Zu den einzelnen Titeln:

Die Melanchthon-Datenbank (auch „Philipp Melanchthon Online“) umfasst Werke, die nicht in neueren Sammlungen von Melanchthons Werken enthalten sind. Es sind auch frühere Drucke von Werken enthalten sowie eine Ausgabe der vierbändigen Opera omnia.

KAHAL („Konzise und aktualisierte Ausgabe des Hebräischen und Aramäischen Lexikons zum Alten Testament“) basiert auf HALAT (Hebräisches und Aramäisches Lexikon zum Alten Testament, erschienen zwischen 1967 und 1995), konzentriert sich aber ganz auf die lexikographische Behandlung der biblischen Lexeme. Die etymologischen Einträge sind auf dem Stand der gegenwärtigen Semitistik neu erarbeitet. Eigennamen werden ohne Etymologie, aber in Umschrift aufgeführt. Die Datenbank enthält unter anderem auch ein User Manual.

Die Datenbank „Calvin & Genève 16“ bietet Zugang zu sämtlichen Veröffentlichungen von und über Jean Calvin (1509-1564) sowie dessen Umfeld, die von 1960 bis 2012 in der Librairie Droz erschienen sind. Der anfängliche Schwerpunkt liegt auf Genf, Calvin und den Anfängen der reformatorischen Bewegung in Frankreich. Enthalten sind sämtliche Bände der „Ioannis Calvini opera omnia denuo recognita et adnotatione critica instructa notisque“ (1992 ff.), der Neudruck der „Ioannis calvini opera quae supersunt omnia“ (58 Bände, 1863-1900) sowie ausgewählte Primär- und Sekundärliteratur. Insgesamt sind 240 Veröffentlichungen verfügbar, Neuerscheinungen werden laufend integriert.

Die drei Datenbanken sind eingepflegt in das Datenbank-Infosystem der HLB Wuppertal und können auch im Externen Zugang aufgerufen und recherchiert werden: https://www.hlb-wuppertal.de/externer_zugang/

13.1.2021 / Beitragsbild: pixabay / geralt

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche