Überspringen zu Hauptinhalt
Ein Leben Für Menschen Und Bücher Ist Erloschen

Ein Leben für Menschen und Bücher ist erloschen

Die Hochschul- und Landeskirchenbibliothek Wuppertal trauert um ihre Kollegin und ehemalige Leiterin

Gertrud Stork (* 1. Juli 1933 ✝ 14. Januar 2021).

Frau Stork leitete über 43 Jahre, von 1955 bis 1998, die Bibliothek der Kirchlichen Hochschule Wuppertal. Mehrere Generationen von Pfarrerinnen und Pfarrern begleitete sie durch Studium, Examina und Beruf. In den schwierigen Nachkriegsjahren baute sie in enger Zusammenarbeit mit Professoren und später auch Professorinnen die Bibliothek der Kirchlichen Hochschule Wuppertal auf und hat sie zu einer namhaften Einrichtung gemacht.

Gertrud Stork war nicht nur eine kompetente theologisch-bibliothekarische Fachkraft, sie war auch der Chor- und Orgelmusik eng  und aktiv verbunden und wirkte in ihrer Schwelmer Kirchengemeinde.

Sie war ein Mensch, dem es um jeden Mitmenschen und um ihr und sein Wohl ging. So war es kein Wunder, dass sie auch im Ruhestand weiter vielfältig ehrenamtlich tätig war und dabei immer den Kontakt zur Kirchlichen Hochschule und „ihrer“ Bibliothek hielt.

Wir gedenken ihrer in großer Dankbarkeit und werden Gertrud Stork ein ehrendes Andenken erhalten.

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg. (Psalm 119, 105)

Das Team der HLB Wuppertal

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche