Image Preview

Neue Nationallizenzen

Die HLB hat für eine Reihe von neuen Nationallizenz-Titeln die Freischaltung beantragt.  Neu freigeschaltet wurde die Datenbank „Hungarian Reformation“. Über das Portal „Datenbank-Infosystem“ kann die Datenbank aufgerufen werden. Zum Inhalt: Die Sammlung „Hungarian Reformation“ enthält 98 in Deutschland kaum verbreitete Titel zur Reformation in Ungarn mit insgesamt ca. 35.000 Seiten. Die Zusammenstellung erfolgte durch Graeme Murdock von Trinity College Dublin. Die Kollektion dokumentiert die vielfältigen reformatorischen Strömungen im frühneuzeitlichen Ungarn in der Zeit der 1540er Jahre bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. Diese Originalschriften beleuchten eine noch wenig erforschte Facette des Reformationszeitalters.

Bereits im Juni wurden freigeschaltet: 

Corvey Digital Collection: Literature of the 18th and 19th Centuries und English Language Women’s Literature of the 18. & 19. Centuries. Beide Datenbanken sind mit inhaltlichen Erläuterung über das Datenbank-Infosystem (DBIS) aufrufbar.

Zu Corvey Digital Collection: Literature of the 18th and 19th Centuries:

Die Datenbank enthält deutsch-, englisch- und französischsprachige literarische Primärtexte des 18. und 19. Jahrhunderts aus der Bibliothek Corvey und stellt damit den geschlossen erhaltenen Bestand einer Adelsbibliothek bereit. Bedient werden nahezu alle Textgattungen, der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Epoche der Romantik zwischen 1790 und 1840 bzw. 1870. Die Sammlung ist modular nach Sprachen und Textgattungen angelegt und umfasst 5.952 Werke, die auf 3.614.236 Seiten mit über 12.138 Einträgen erstmals in digitaler Form zur Verfügung gestellt werden. Sie ist von hohem Quellenwert für die deutsche, englische und französische Philologie. (E-Book-Sammlung)

Zu English Language Women’s Literature of the 18. & 19. Centuries:

Die Sammlung enthält insgesamt 1.529 digitale Monographien mit über 572.000 Seiten von 681 Buchtiteln, die von 311 Autorinnen geschrieben wurden. Die Inhalte entstammen 1.830 Büchern, die ursprünglich der Romantik zuzuordnen sind. Dabei liegt der zeitliche Schwerpunkt eindeutig in den Jahren 1790 – 1840. In dieser Sammlung sind vor allem Romane und Kurzgeschichten, aber auch Dramen, Lyrik sowie einige Sammelwerke, Reiseliteratur und Kinderbücher enthalten, die aus den Beständen der Fürstlichen Bibliothek Corvey stammen. Dabei handelt es sich um die vollständigste Sammlung englischsprachiger Frauenliteratur der Romantik. Die Sammlung enthält ca. 90% der seinerzeit publizierten britischen Prosa. Die ebooks enthalten digital verbesserte Faksimileseiten der historischen Buchseiten und ferner Bookmarks zu den relevanten Teilen eines Werkes. In den Seiten der digitalen Monographien kann man im historischen Text und Layout Volltext-Suchfunktionen durchführen. (E-Book-Sammlung)

Suche